Leuchttürme + Kirchen – Seite 4

Leuchttürme sind im wahrsten Sinne des Wortes ein „Highlight“ und aus der Nordseeküstenlandschaft nicht wegzudenken. Auch wenn heute funktechnische Möglichkeiten die navigatorische Arbeit der Seeleute unterstützen, sind die Leuchttürme immer noch nicht zu ersetzen. Man findet diese Seezeichen an der ostfriesischen Küste natürlich an fast jeder Ecke. Allerdings gibt es einen Leuchtturm, der sicher aus der Vielzahl heraus ragt. Der sogenannte „Ottoturm“, bekannt geworden aus dem Film „Otto – Der Außerfriesische“. Es handelt sich dabei um den Pilsumer Leuchtturm in der Gemeinde Krummhörn.

4_1-Leuchtturm

Die Leuchttürme an der Küste sind für die Sicherheit der Seefahrer maßgebend, aber auch für die Daheimgebliebenen mußte an Sicherheit gedacht werden. Hierfür wurden die Kirchen entsprechend großzügig und sicher gebaut. Generell wurden sie auf Erdhügeln erbaut, um im Falle einer Sturmflut eine Zuflucht zu bieten.

4_2-Kirchen

Somit sind Ostfrieslands große Kostbarkeiten auch die vielen romanischen Dorfkirchen. Eine Eigenart der ostfriesischen Kirchen ist der freistehende Glockenturm. Aufgrund des weichen Marschbodens wurden bei den meisten Kirchen die Glockentürme separat gebaut, um das Kirchenschiff nicht zu gefährden, wenn die schweren Türme auf dem weichen Untergrund durch die Schwingungen des Geläuts in Schieflage gerieten.

Gruß Isi

Werbeanzeigen

Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.