Freilichtmuseum Hagen – Der Zigarrenmacher

Das Freilichtmuseum Hagen zeigt Momente der Handwerks- und Technikgeschichte Westfalens und Lippes vom endenden 18. bis ins 20. Jahrhundert. Unverwechselbar ist das Konzept: Es ist das einzige Freilichtmuseum in Europa, das sich ausschließlich der Geschichte von Handwerk und Technik widmet. Den Schwerpunkt bildet die Metallverarbeitung, aber auch Druck & Papier, Holzverarbeitung, Stein-Keramik-Glas, Fasern-Leder-Felle, sowie Nahrung & Genussmittel spielen eine Rolle. Alle Einrichtungen sind so hergerichtet, dass die Handwerkskunst den Besuchern auch vorgeführt werden kann. Leider gibt es hierfür aber keine festen Vorführtermine, da die meisten Handwerker einem Haupterwerb nachgehen und nur ehrenamtlich im Museum tätig sind. So ist man in Bezug auf Vorführungen zwar dem Zufall ausgeliefert, aber trotzdem ist es, wie ich finde, eine interessante Sache.

Für mich hat sich der Zigarrenmacher mal über die Schulter schauen lassen:
Der Rohling bekommt seinen Anzug – das Deckblatt
Zig_1

…und dann mit Cellulose sorgsam um die Spitze verklebt
Zig_2
Zig_3

Die Zigarre wird nun noch kräftig gerollt, damit das Deckblatt auch perfekt sitzt
Zig_4

und die Zigarre ist fertig. Nach dem trocknen muss sie nur noch am Brandende begradigt werden.
Zig_5

In weiteren Werkstätten waren auch noch kleinere Vorführungen, davon vielleicht später mehr.

Gruß Jürgen

Advertisements

Deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.